Startseite
    Diary ♥
  Über...
  Archiv
  + / -
  Gegen Hungergefühle.
  100 Kalorien.
  Ziele + Belohnungen
  Für euch ♥
  .
  10 Tipps!
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    thisblog3
   
    only-one-girl

   
    butterfly-flies-away

   
   
    pink-baaat

    freedomjjj
   
    zwischen-leben-und-ana

   
    petit.xoxo

    - mehr Freunde


Links
   Barbiecat.
   Zaho.
   Mira.
   Seelchen.
   Anna.
   Leuka.
   Shii.
   Kiki.


https://myblog.de/meine.kleine.welt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Neuanfang :)

Hallo meine Lieben!

Ich bin jetzt doch ziemlich froh, dass mein Blog ein Passwort hat, ich hatte oft die Angst, dass jemand mitlesen könnte der es eigentlich nicht sollte. Jedenfalls kann ich jetzt ganz offen sein mit allem und das ist ein schönes Gefühl

Es ist doch wieder ein Weilchen her, dass ich gebloggt habe. Die Zeit vergeht immer so schnell.. Generell ist das Jahr doch super schnell umgegangen, findet ihr nicht?

Eine Sache über die ich jetzt endlich offen reden kann ist mein Gewicht und wie sehr es mich eigentlich belastet. Ich habe den Blog hier nun schon viele Jahre, mein Gewicht schwankte immer von 60 auf 53, dann wieder zurück zur 58, dann zur 68 und dann wieder 60. Das was ich jetzt wiege hätte ich mir in meinen schlimmsten Albträumen nie vorstellen können. Ich wiege ca. 126 Kilo. Ich hoffe, dass ich jetzt niemanden allzu sehr geschockt habe und ich hoffe ihr wisst, dass ich charackterlich immer noch gleich geblieben bin. Ich habe oft das Gefühl die Menschen vergessen das und behandeln einen dann irgendwie anders.. irgendwie negativ anders. Und übrigends bin ich 1.60 groß..

Wie es dazu kam? Naja, ich glaube inzwischen dass ich ein ernsthaftes Problem habe. Ich hatte früher mit meiner Essstörung zu kämpfen, ich konnte/wollte nicht essen und das Essen war mein schlimmster Feind.. Jetzt ist es wieder so ähnlich. Nur, dass ich nicht hunger sondern fresse. Ja wirklich fresse. Für manche ist es vielleicht schwer zu verstehen aber essen ist für mich inzwischen wie eine Sucht geworden. Ich kann euch gar nicht aufzählen wieviele gesundheitliche Probleme ich inzwischen habe. Ich traue mich gar nicht mehr zum Arzt da ich gar nicht hören möchte was alles nicht mehr in Ordnung ist dank meiner Fresssucht. Ich habe niemanden mit dem ich darüber reden kann, ich glaube das würde ich auch nie tun weil es mir einfach so peinlich ist. Grade fällt es mir auch irgendwo schwer das zu erzählen. Ich habe immer Angst dass die Leute dann schlecht von mir denken, sich vielleicht sogar ekeln oder sonstiges..

Ich weiß gar nicht genau wann das alles so angefangen hat. Ich weiß nur, dass es immer schlimmer wurde und ganz schlimm wurde es seitdem ich alleine wohne. Also seit 2 Jahren. Ich habe immer öfter Essen bestellt statt selber zu kochen, seit 2 Jahren habe ich mein Auto und seitdem bewege ich mich kaum noch. Da ich in einem Büro arbeite sitze ich auch nur den ganzen Tag. Es ist wirklich so schlimm geworden..

Ich esse seit Jahren nur fettiges, nur. Entweder hole ich mir essen oder bestelle es. Ich schäme mich grad total das zu erzählen..

Ich möchte gar nicht wissen wieviel Geld ich dafür in den letzten Jahren ausgegeben habe. Die Summe geht sicherlich schon ins 3-stellige..

Was soll ich sagen? Ich hab es verlernt. Ich hab velernt, wie man richtig isst. Ich kenne nur hungern oder fressen. Gesund ernähren geht nicht. Immer wieder versuche ich abzunehmen und immer wieder scheitere ich. Letztens habe ich es wieder versucht und der Tag sah so aus: Morgens 2 Scheiben brot und Abends eine Suppe, das wars. Einfach weil ich nicht weiß wie es funktioniert.. wieviel darf ich essen?

Psychisch geht es mir wirklich schlecht wegen dem ganzen Gewicht. Ich habe keine Freunde mehr, wirklich gar keine. Das Haus verlasse ich nur um arbeiten zu gehen. Ich traue mich nicht mehr in die Öffentlichkeit, es ist mir peinlich. Und noch dazu kommt, dass ich sowieso nicht lange stehen/gehen kann. Das merke ich immer wieder beim einkaufen, nach kurzester Zeit tut mir schon der Rücken weh. Ich hätte NIE gedacht, dass das alles mal so endet. Das Gewicht versaut mir mein ganzes leben. Ich lasse mich gehen, komplett. Früher war ich ein Mädchen was sehr auf sich geachtet hat und auf ihr Aussehen und jetzt? Zähne putzen, anziehen, Haare kämmen und ein Dutt machen und das ist es gewesen. Meine Klamotten passen mir alle nicht mehr denn mein kompletter Kleiderschrank besteht aus Größe XS und S. Ich habe vielleicht 5 Sachen die ich tragen kann... Schminken tu ich mich gar nicht mehr. Oft denke ich mir: wozu denn auch? Es ändert nichts an dem wie ich aussehe..

Ich war immer ein ordentlicher und sauberer Mensch, so hat mich meine Mama erzogen und nur so fühle ich mich wohl. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie meine Wohnung teilweise aussah. Einfache Sachen wie aufräumen und putzen fielen und fallen mir schwer. Könnt ihr euch das vorstellen? Besuchen tut mich sowieso keiner da ich keine Freunde habe. Wenn Familienangehörige vorbei kommen wollten hatte ich immer eine Ausrede parat. Wenn es an der Tür klingelt, mache ich nicht auf. Gut, es ist jetzt nicht so schlimm dass man es in irgendeiner weise mit einem Messi vergleichen könnte. Aber ich mag es wenn alles blitzeblank ist.

Und das ist der Punkt wo ich ein Schlussstrich ziehen möchte. Diese Zeilen zu schreiben hilft mir gerade wirklich sehr.

Ich möchte was ändern. Wirklich, wirklich sehr. Ich möchte meine Ernährung umstellen und gesund leben. Ich möchte generell wieder leben und nicht nur überleben. Ich bin ein Mensch der alle 3 Tage einen Neuanfang anfängt, aber diesmal meine ich es ernst. Ich möchte ab morgen anfangen wieder zu kochen und bewusst zu essen, nicht zu fressen.

Ich habe was mit meiner Familie beschlossen, wir möchten alle nächstes Jahr im Juli/August in den Urlaub fahren. An den Strand. Und ich würde NIE so an den Strand gehen. Ich geh ja nicht mal mehr in die Stadt so. Ich war das letzte mal vor 1,5 Jahren in der Stadt und ich wohne 10 Minuten Fußweg von der Stadt entfernt, könnt ihr euch das vorstellen?

Ich möchte einfach so vieles ändern. Ich mache mir in letzter Zeit oft Gedanken über mein Leben. Ich habe jahrelang sehr gelitten, war ein sehr trauriger Mensch. Das möchte ich nicht mehr. Letztes Jahr im Januar war mein Tiefpunkt erreicht als ich versucht habe umzubringen, tiefer kann ein Mensch gar nicht mehr sinken. An einem Tag wurde plötzlich alles anders und ich habe gemerkt, dass ich für Dinge die mir wichtig sind kämpfen muss. Dass ich was ändern muss. Seitdem geht es mir eigentlich ganz gut. Ja, ich bin dick. Aber ich liebe mich trotzdem irgendwo selber und respektiere mich selber. Selbsthass habe ich keinen, ich bin meinem Körper dankbar für das was er tagtäglich leistet. Jedenfalls hat es lange gebraucht bis ich das endlich verstanden habe aber ich möchte jeden Lebensabschnitt wertvoll leben. Ich möchte nichts bereuen. Die Zeit die wir auf der Erde haben ist viel zu kurz, ich möchte diese Zeit nutzen.

Ich habe eben schonmal angefangen indem ich mein Wohnzimmer aufgeräumt und geputzt habe. Für einige wird das jetzt lächerlich klingen aber ich bin froh das geschafft zu haben. Ich werde mich gleich noch an die Küche machen und die restlichen Räume wie Flur, Bad und Schlafzimmer werden tag für tag abgearbeitet. So dass ich mich wieder wohl fühlen kann und dann lasse ich es NIE wieder so weit kommen

Ich glaube ich habe für heute wirklich genug geschrieben, bewundernswert wenn ihr es bis hier hin geschafft habt :D

Falls euch mein Essverhalten interessiert könnt ihr mir ja auf Instagram folgen: healthy_eating_starts_here

dazu möchte ich noch etwas sagen, bitte bitte erwartet nicht dass es sofort von 0 auf 100 losgeht. Das wird nicht klappen, ich kenne mich. Ich möchte ein NORMALES Essverhalten wieder erlernen, das heißt dass es auch mal Nudeln oder ähnliches geben wird.

Ich danke euch vom ganzen Herzen fürs lesen und dafür, dass einige schon jahrelang meinen Blog lesen

das alles bedeutet mir wirklich viel.

Macht das beste aus eurem Leben meine Lieben, es wird sich IMMER lohnen!

Ganz viel Liebe an euch ♥

1.11.15 21:18
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


saiyaku / Website (2.11.15 07:39)
Danke für deinen lieben Kommentar. Auch wenn du es mir vielleicht gerade nicht glaubst, freuen mich deine Zeilen auch sehr. Du bist nicht mehr 16 Jahre alt und hast es mittlerweile an einen Punkt geschafft, an dem du sagen kannst, dass du dich liebst. Herzlichen Glückwunsch dazu. Davon bin ich noch weit entfernt.
Ich habe das Gefühl, dass du an diese Abnehmsache völlig falsch dran gehst. Nudeln sind ein normales Essen :-P auch wenn man abnehmen möchte. Lass es dir von jemand sagen, der mittlerweile 18kg abgenommen hat. Ich hungere nicht, ich esse auch mal Pizza,Döner ja sogar Mc Donalds und meine normalen Mahlzeiten bestehen auch nicht nur aus Obst und Gemüse. Wichtig ist, dass die Portionen eine normale Größe haben und das du wieder lernst aufzuhören, wenn du satt bist. Mir viel letzteres am Anfang auch total schwer, deswegen habe ich am Anfang so gut wie alles abgewogen und geschaut dass ich meinen Grundumsatz weder unterschreite noch überschreite. Nach einer Weile weist du was normal ist. Heute esse ich auch alles worauf ich Lust habe, ich verbiete mir nichts! Und genau so sollte es auch sein. Ich koche gerne und achte natürlich auch selbst auf Fettgehalt usw, aber sobald man in einer Diät/Ernährungsumstellung anfängt sich alles zu verbieten schafft man es auch nicht. Mittlerweile geht es bei mir etwas langsamer voran, aber es geht weiter. Verlang nicht zu viel von dir und deinem Körper. Und ganz wichtig, geh wieder raus. Das tut deinem Körper auch gut und hilft bei der Abnahme. Lass dich nicht hängen. Man wird kein anderer Mensch nur weil die Zahl auf der Waage steigt. Und noch etwas ganz wichtiges. Mach das alles zuerst einmal nur für dich und setz dich nicht zu sehr unter Druck. Wenn du fragen hast oder Probleme kannst du mir immer gerne schreiben.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung