Startseite
    Diary ♥
  Über...
  Archiv
  + / -
  Gegen Hungergefühle.
  100 Kalorien.
  Ziele + Belohnungen
  Für euch ♥
  .
  10 Tipps!
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    thisblog3
   
    only-one-girl

   
    butterfly-flies-away

   
   
    pink-baaat

    freedomjjj
   
    zwischen-leben-und-ana

   
    petit.xoxo

    - mehr Freunde


Links
   Barbiecat.
   Zaho.
   Mira.
   Seelchen.
   Anna.
   Leuka.
   Shii.
   Kiki.


https://myblog.de/meine.kleine.welt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich habe einen Entschluss gefasst!

Hallo meine Lieben!

Es ist schon wieder eine ganze Weile her, als ich das letzte mal gebloggt habe. Die Zeit vergeht immer so rasend schnell! Wir haben schon August! Mir kommt es so vor als wäre es gestern gewesen als Silvester war!

Vorallem ist mir aufgefallen, je älter man wird desto schneller vergeht die Zeit. Ich bin vor einem Monat 20 Jahre alt geworden, 20! Vor genau 5 Jahren habe ich diesen Blog erstellt. Und ich bin so froh drüber. Auch wenn auf Myblog nicht mehr soviel los ist wie damals, hier hängen viele Erinnerungen dran und manchmal lese ich mir ganz alte Blogeinträge von mir durch.

Nochmal auch ein ganz dickes DANKE an die lieben Personen die meinen Blog immernoch aufrufen und das nach Jahren. Mir bedeutet das wirklich unendlich viel!

 

Als ich das letzte mal gebloggt habe, hatte ich euch ja gesagt dass ich noch nachträglich was bloggen werde zu einer bestimmten Situation. Den Text den ich in der Nacht geschrieben habe ist noch abgespeichert, allerdings spinnte Myblog öfter bei mir in letzter Zeit. Letztendlich bin ich aber doch froh, den Text nicht gebloggt zu haben. Mir ging es da irgendwie sehr schlecht, aber ich hatte einen Entschluss gefasst: Die Vergangenheit loszulassen.

 

Es ging um meinen Ex, mit dem ich 1,5 Jahre zusammen war und der mir viel bedeutet hat. Vor 3 Tagen habe ich allerdings was gesehen, wovor ich mich echt lange gefürchtet habe.

Ich möchte nur noch einmal kurz sagen, dass mir wirklich viel an ihm lag, ich glaube bis vor wenigen Monaten hätte ich ihn noch zurückgenommen. Für alle die es nicht wissen: Er hat mich vor ca. 1,5 Jahren verlassen wegen meinen Depressionen. Er hat den Kontakt komplett abgebrochen und ich habe seit letztes Jahr März nichts mehr von ihm gehört/gelesen/gesehen. Bis vor 3 Tagen.

 

Wie ich schon sagte, hatte ich IMMER Angst vor diesem Tag, vor dem Tag an dem er eine neue Freundin hat. Ich dachte immer, wenn es so weit ist, werde ich sterben vor Schmerz. Ich habs gesehen, und wie ihr seht, lebe ich noch! Er hat eine neue Freundin, und es tat mir nichtmal weh. Ich war irgendwo nur geschockt. Ich dachte eigentlich, dass ich noch Gefühle für ihn hätte, aber in der Nacht als ich (noch weinend) beschlossen habe, Vergangenheit Vergangenheit sein zu lassen, hat es anscheinend wirklich geklappt.

 

Ich muss zugeben, dass ich seitdem ein paar Mal ziemlich unten war. Ihr fragt euch jetzt sicherlich warum, ja das habe ich mich auch gefragt. Eigentlich war es mir ja egal, dass er jemand neues hat. Ich weiß auch, dass das nicht lange halten wird. Ich zweifel ehrlich gesagt daran, dass er sie überhaupt liebt. Aber ich denke ich bin nicht in der Position das zu beurteilen.

 

Jedenfalls saß ich gestern noch weinend auf der Couch und dachte mir: Okay moment mal, warum weinst du eigentlich? Und je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr glaube ich den Grund zu wissen. Wir sind wie gesagt seit 1,5 Jahren getrennt und von dem was ich beurteilen kann, sieht er jetzt ziemlich glücklich aus. Nicht auf die Sache mit der Freundin bezogen, ich meine er sieht KOMPLETT glücklich und zufrieden aus. Und ich glaube ich war einfach nur sauer/traurig, weil ich es nicht bin.

Ich habe seit Jahren das Gefühl, ich häng an der selben Stelle fest. Okay, ich weiß, dass ich viel erreicht habe. VIeles, worauf ich echt Stolz bin. Dass ich meine Ausbildung erfolgreich beendete habe, hat mich echt glücklich gemacht. Aber das ist nicht alles. Gleichzeitig fallen mir viele Dinge auf, die mich stören an mir und meinem Leben. Und ich glaube, ich habe endlich den Entschluss gefasst meine Situation zu ändern. Und damit meine ich nicht nur mein Äußerliches, sondern mein KOMPLETTES Leben.

 

Klar habe ich eine abgeschlossene Ausbildung und einen festen Arbeitsplatz, aber was nützt mir das, wenn es mich nicht glücklich macht? Seit Jahren gehe ich ungerne arbeiten, ich dachte lange es liegt an dem Betrieb. Klar, es hat viel damit zutun. Aber die Frage ist: Macht mich der Gedanke wirklich glücklich noch mehr als 45 Jahre in einem Büro zu sitzen? Ich glaube nicht. Ich habe soooo lange gebraucht um zu realisieren, dass das das einzige Leben ist was ich habe. Man weiß nie wann es zu Ende ist, aber es wird NIEMAND auf dich zu kommen und sagen: hey, du hast bis an dein lebensende Dinge getan die dich nicht glücklich gemacht haben, du hast dein Leben NICHT so gelebt wie du es dir gewünscht hast - hier du kriegst ne 2. Chance. Nein, sowas passiert nicht.

Ich habe damals schon immer gesagt: Ich möchte später mit 70 Jahren, wenn ich alt und grau bin, nicht im Schaukelstuhl sitzten und mich darüber ärgern WIE ich mein Leben gelebt habe. Ich möchte glücklich sein und nichts bereuen. Und wenn es so weiter läuft, werde ich das nicht werden.

Ich bin jetzt 20 Jahre alt, ich kann mein Leben noch ändern.

Etwas was ich mir schon seit Jahren wünsche ist anderen Menschen zu helfen. Menschen denen es ging wie mir, die mit Depressionen kämpfen und nicht weiter wissen. Diesen Wunsch habe ich schon so lange und nichts macht mich glücklicher als einem Menschen den es nicht gut geht, helfen zu können. Ich habe oft darüber geredet, viel darüber nachgedacht, aber nie wirklich etwas getan. Weil ich nie wusste wie ich das anpacken soll. Zeitweise habe ich versucht Menschen zu helfen, obwohl ich selber noch in meiner Depression steckte. Und das ist nicht der richtige Weg. Ich möchte 100 % okay sein, bevor ich anderen helfe. Und ich habe immer mehr das Gefühl ich bin auf einem guten Weg.

 

Es gibt noch etwas, worüber ich eigentlich schon nachdenke seitdem ich ein Kind bin. Ich habe aber kaum mit anderen darüber geredet, da ich selber überzeugt war, dass das nie passieren wird. Und zwar: Ich denke seit Jahren darüber nach 1 Jahr in die USA zu gehen als AuPair. Ich glaube das würde mir viel Lebenserfahrung bringen und mir auch dabei helfen herauszufinden was ich wirklich will. Ich habe in Deutschland nicht viel was mich hier hält, Dinge die mir HIER wichtig sind kann ich an einer Hand abzählen.

Allerdings möchte ich NICHTS überstürzen, sowas muss guuuuut überlegt sein, wirklich sehr gut. Ich weiß, dass das kein Urlaub ist, sondern man auch arbeiten muss. Allerdings glaube ich, dass mir das halt viel Lebenserfahrung bringt, und was ist 1 Jahr von meinem Leben, wenn ich vielleicht noch 50-70 Jahre zu leben habe?

Ich würde es frühstens sowieso erst nächstes Jahr machen. Ich habe momentan einen Jahresvertrag der geht bis nächstes Jahr Mai, danach könnte ich das machen. Aber wie gesagt, das steht noch nicht zu 100 % fest.

 

Ich habe momentan Urlaub, noch 1 Woche. Insgesamt habe ich 3 Wochen, aber 2 Wochen habe ich eigentlich nur damit verschwendet den ganzen Tag Zuhause zu gammeln. Ich möchte jetzt endlich was produktives tun!

Das musste ich alles mal aus meinem Kopf kriegen, es fühlt sich total gut an das alles aufgeschrieben zu haben!

Ich möchte endlich durchstarten und mich nicht noch in 5 Jahren beschweren dass ich nicht weiter komme!

 

Ich wünsche euch alle einen schönen Tag,

danke fürs lesen ♥

3.8.15 01:48
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


saiyaku / Website (14.8.15 09:12)
Hey,
das mit dem Ex und glauben dass man ihn immer noch liebt kenn ich :D Eigentlich hängt man aber nur an den schönen Erinnerungen fest, die man gemeinsam hatte. Mehr aber auch nicht. Die Erkenntnis die du getroffen hast, bringt dich auf jeden Fall ein Stück weiter in Richtung gesundes Leben.
Mir ging es seit Anfang letzen Jahres auch wieder ziemlich beschissen. Seitdem ich eine neue Ausbildung und ein Ziel vor Augen habe, geht es mir von Tag zu Tag besser. Natürlich gibt es auch mal schlechte Tage, aber die hat jeder Mensch.
Wenn du ins Ausland möchtest, dann mach es. Ich war noch nie da, aber ich kenne viele die gesagt haben, dass es sie unheimlich weitergebracht hat
Schau dir mal auf youtube ein Paar Videos zum Thema Auslandsaufenthalt von der lieben "inkaschminka" an. Die war schon zweimal da und gibt echt gute Tips was man da beachten sollte etc. Ich sage mittlerweile auch immer. Man lebt nur einmal, also warum etwas machen, dass einen überhaupt nicht glücklich macht ;-)

Ich wünsch dir alles Gute
Saiyaku

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung